Kontakt auswählen:

Kontakt

Dr. med., Arzt für Neurologie und Psychiatrie, Facharzt für Psychotherapeutische Medizin, Arzt für Innere Medizin, Psychoanalytiker
Adresse:
Tulpenstr. 9
76199 Karlsruhe
D
Telefon:
0721 / 885833

Weitere Informationen

Weitere Informationen:

eigene Praxis

 Ullmann Harald

 

 

 

 

 


Dr. med. Harald Ullmann, Karlsruhe

Zur Person:

1946 in Willingen (Hessen) geboren

Studium der Medizin in Freiburg, Wien und Kiel

1974 Approbation als Arzt

Facharztausbildung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie

Ausbilsung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie, Psychoanalyse (DPV), systemischer Familientherapie, Hypnotherapie und KIP

Berufliche Tätigkeit:

1980 bis 1992 leitende Funktionen in klinischer Psychosomatik und Psychiatrie

1992 bis 2017 nervenärztlich-psychotherapeutische Gemeinschaftspraxis in Karlsruhe

seit 2017 private Praxis als Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychoherapie in Karlsruhe, mit fachbezogener Selbsterfahrung, Supervision und Coaching

Dozent der AGKB für Einzel- und Gruppentherapie, Dozent der CSKIP, Mitarbeit in Weiterbildungsinstituten (DPV, HIT und TIB in Heidelberg, SITP in Saarbrücken)

Arbeitsschwerpunkte:

Behandlung psychosomatischer Erkrankungen mit KIP

KIP im Kontext einer methodenübergreifenden Behandlungstheorie

Publikationen:

Barth, C., Hackenschmidt, J., Ullmann, H., Decker, K. (1972): Inhibition of cholesterol synthesis by (-) - hydroxycitrate in perfused rat liver. Evidence for an extramitochondrial mevalonate synthesis from acetyl coenzyme A. Amsterdam : North-Holland Publishing Company,  FEBS letters Vol. 22., S.343-346.

Barth, C., Liersch, M., Hackenschmidt, J., Ullmann, H., Decker, K. (1972): Cholesterol Biosynthesis in the isolated perfused rat liver. Hoppe-Seyler's Z. Physiol. Chem. Bd. 353, S 1085-1093.

Liersch, M., Barth, C., Hackenschmidt, J., Ullmann, H., Decker, K. (1972): Influence of bile salts on cholesterol synthesis in the isolated perfused rat liver. Eur.J. Biochem. 32:365‑371.

Ullmann, H. (1973): Untersuchungen über den Einfluss von Gallensäuren auf die Cholesterinsynthese in der isoliert perfundierten Rattenleber. Freiburg: Inaugural-Dissertation,

Ullmann, H. (1981): Pragmatische stationäre Psychosomatik – Hilfe für Patient und Hausarzt. Psycho 7:572‑576.

Ullmann, H. (1982): Der Morbus Crohn aus psychosomatischer Sicht. Med. Klin. 77:782-788.

Binar, R., Gingelmaier, M., Ullmann, H. (1982): Rück-Schritte der Psychosomatik in den klinischen Alltag: Anorexie-Therapie auf der Allgemeinstation unter fachpsychosomatischer Anleitung. Psycho 8:154-160.

Ullmann, H. (1983): Pragmatische Klinische Psychosomatik. Funktionsweise und Stellenwert in der ärztlichen Versorgungskette. Z.Allg.Med. 59:789-793.

Ullmann, H. (1984): Buchbesprechung zu „Psychologie in der Medizin“ (Schmidt). Z.Allg.Med. 60(1)1194.

Ullmann, H., Kühn, J. (1988): Varizellen-Zoster-Virus-Infektion des ZNS mit herzphobisch und schizophren wirkender Symptomatik. Nervenarzt 59:113-117.

Ullmann, H. (1988): Bemerkungen zu „Bilaterale reversible Thalamusläsionen bei Herpes-simplex-Enzephalitis“. (Englert et al.). Nervenarzt 59:250.

Ullmann, H., Berlit, P. (1986): Bilaterale nekrotisierende Thalamitis bei Herpes-simplex-Enzephalitis. Nervenheilkunde 5:161-164.

Ullmann, H (1988): Übergangsfunktionen des Katathymen Bilderlebens in der Behandlung psychosomatisch Kranker. Ärztliche Praxis und Psychotherapie 10(4):3-10.

Ullmann, H (1988): Übergangsphänomene und restitutive Phantasiebildung im KB. Ein Ansatz zur Nachreifung des Vaterbildes psychosomatisch Kranker. Praxis der Psychotherapie und Psychosomatik 33:249-257.

Ullmann, H (1990): Re-kreation des frühen Vaterbildes in der KB-Therapie psychosomatisch Kranker. In: Wilke, E. & Leuner, H. (Hrsg.): Das Katathyme Bilderleben in der Psychosomatischen Medizin, S.235-248 Bern: Huber.

Ullmann, H. (1991): Alternative Methoden der Hypnotherape. Versuch einer Antithese zur „klassischen“ Therapie mit Hypnose. Ärztl. Praxis und Psychoth. 13(5-6):5-20.

Ullmann, H. (1992): Übergangsphänomene im Katathymen Bilderleben. In: Hennig, H., Fikentscher, E. u. Rosendahl, W. (Hrsg.): Tiefenpsychologische Psychotherapie mit dem Katathymen Bilderleben, S.213-221. Halle-Wittenberg: Wissenschaftliche Beiträge / Martin-Luther-Universität..

Ullmann H (1993): Alternative Ansätze der Hypnosetherapie. Gegen-Positionen zur klassischen Hypnose. Unveröffentlichtes Manuskript.

Ullmann, H. (1997): Katathym-imaginative Psychotherapie im Entwurf - Handhabung und Verständnis der initialen Tagtraumübung. In: Kottje-Birnbacher, L. , Sachsse. U.  u. Wilke, E. (Hrsg.): Imagination in der Psychotherapie, S.83-95. Bern: Huber.

Ullmann,H., Teichmann,P.(2001): Vom Spiel mit Metaphern in der Katathym-imaginativen Psychotherapie (KiP). In: Bahrke, U., Rosendahl, W. (Hrsg.): Psychotraumatologie und Katathym-imaginative Psychotherapie, S. 152-169. Lengerich: Pabst

Ullmann, H. (Hrsg.) (2001): Das Bild und die Erzählung in der Psychotherapie mit dem Tagtraum. Bern: Huber.

Ullmann, H. (2001): Brückenfunktionen des Narrativs in der KiP

Sedlak, F. u. Chiba, R. (Hrsg.) (2001): Mit Träumen Brücken bauen, S. 127-138. Wien: Eigenverlag..

d´Arcais-Strotmann, M., Ullmann, H. (2002): Der Tagtraum unter der Lupe. Imagination 24(1):62-78.

Ullmann, H. (2002): Die narrative Dimension der katathym imaginativen Psychotherapie. Imagination 24(1):38-49.

Ullmann, H. (2005): KiP und Hypnose in Konkurrenz – Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Imagination 27(2):24-45.

Ullmann, H. (2005):  KIP und Hypnose in Konkurrenz – Gemeinsamkeiten und Unterschiede.

In: Kottje-Birnbacher, L., Wilke E., Krippner K., Dieter W. (Hrsg.) (2005):

Mit Imaginationen therapieren. Neue Erkenntnisse zur Katathym-Imaginativen Psychotherapie, S.116-135.

Lengerich: Pabst.

 

Hauler, B., Ullmann, H. (2008):

„Sex and Gender“ – Der kleine Unterschied und seine Folgen für die KIP.

In: Bürgi-Kraus, M., Kottje-Birnbacher, L., Reichmann, I., Wilke, E. (Hrsg.) (2008):

Entwicklung in der Imagination – Imaginative Entwicklung, S. 62-78.

Lengerich: Pabst.

 

Ullmann, H. (2008):

Die Ros´ ist ohn´ warum... : Über das Eigenleben emotionsgetragener Symbole.

Imagination 30(4):5-35.

 

Ullmann, H. (2009):

Die Katathym Imaginative Psychotherapie (KIP) als imaginative, psychodynamisch orientierte Methode mit hypnotherapeutischem Hintergrund.

Hypnose-ZHH 4 (1+2): 215-236.

 

Ullmann, H. (2009):

Die metaphorische und narrative Dimension der Katathym Imaginativen Psychotherapie (KIP). Über den Zusammenhang von Symbol, Drama und Metapher. Positionsbestimmungen im Wandel.

Imagination 31(2):20-45.

 

Ullmann, H. (2009):

Metapher und Musik in der Katathym Imaginativen Psychotherapie (KIP).

Musik-, Tanz- und Kunsttherapie 20(4):188-203.

 

Ullmann, H. (2010):

Imagination in der Psychotherapie. Zur Positionsbestimmung der KIP.

Imagination 32 (4):5-30.

 

Ullmann, H. (2010):

Die psychosomatische Behandlung mit der KIP – zwischen Anschauung und Theorie.

In: Höring, Chr. (Hrsg.):

Psychosomatische Dermatologie – aus der Praxis für die Praxis, S.38-64.

Lengerich: Pabst.

 

Ullmann, H. (2010):

Tagtraum und „Poesie“. Erzählende und musikalische Elemente in der Katathym Imaginativen Psychotherapie (KIP).

In: Kottje-Birnbacher, L., Sachsse, U., Wilke, E. (Hrsg.):

Psychotherapie mit Imaginationen, S. 119-140.

Bern: Huber.

 

Ullmann H. (2012):

Zum Sinn und Unsinn von Metaphern in der Psychotherapie. Möglichkeitsräume des Symboldramas.

In: Reichmann, R.; Dieter, W.; Sieber-Ratti, A.; Bittner, J.; Ullmann, H. (Hrsg.):

Symbol & Metapher. Beiträge zum 12. Internationalen Kongress für KIP, Goldegg, Österreich, Mai 2011.

Wien: Facultas-Verlag, Imagination (34) 1-2:15-40

 

Ullmann, H., Wilke, E. (2012):

Handbuch Katathym Imaginative Psychotherapie (KIP).

Bern: Huber 

 

Ullmann, H. (2013):

Der Tagtraum als Wegbereiter des Neuen. Zum vielfältigen Potenzial an Geschichten in der Katathym Imaginativen Psychotherapie (KIP).

Imagination 34 (3): 18-38

Ullmann, H. (2015):
Wie Konflikte zu neuen Geschichten führen: die "Zentrale Beziehungsgeschichte" in der KIP.
Imagination 37 (2-3):83-104

Ullmann, H., Friedrichs-Dachale, A., Bauer-Neustädter, W., Linke-Stillger, U. (2016):
Katathym Imaginative Psychotherapie (KIP)
Stuttgart: Kohlhammer

Ullmann, H. (2017):
Einführung in die Katathym Imaginative Psychotherapie (KIP)
Carl-Auer Verlag